Zuckerhunde-Community gestartet

Vorigen Montag abend erreicht mich vom befreundeten Tierdiabetes-Forum die Nachricht: Wir schließen in zwei Tagen!  Aus. Vorbei. Es wird abgeschaltet. Eine Community in Aufregung… In ehrenamtlicher Arbeit hatten Forums-Gründerin und Moderatorinnen Besitzer von an Diabetes erkrankten Hunden begleitet. Eine notwendige Maßnahme.

Zuckerhunde-LogoIn Deutschland gibt es ca. 40.000 zuckerkranke Hunde und Katzen. Zuckerkranke Hunde und Katzen gehören nicht gerade zum Standard-Repertoire des Haustierarztes um die Ecke. Sie werden deshalb nicht immer sofort richtig diagnostiziert und auch nicht immer erfolgreich behandelt. Ein Tierarzt - tausend Krankheitsbilder. Nicht umsonst ist es in der Humanmedizin üblich, dass Allgemein- und Fachärzte sich gegenseitig “Fälle” überweisen oder zumindest Rat einholen… In der Tiermedizin sind aber die Diabetes-Experten unter den Veterinären gar nicht allen Praktikern bekannt. Fachlichen Rat einholen? Muss oft der Patientenbesitzer selbst. Zum Beispiel in kompakter Form auf der Zuckerhunde-Website oder auf Diabetes-Seiten für Menschen. Bis gestern auch im Tierdiabetes-Forum.

Auf Zuckerhunde.de. werden seit eineinhalb Jahren Besitzer von frisch diagnostizierten Diabetes-Vierbeinern aufgefangen und erhalten erste Informationen über die Krankheit. Fragen beantworten, aber keine Panik machen, Zuckerhunde-Besitzern und ihren Haustierärzten das Zuckermessen zu Hause näherbringen, Hilfe zur Selbsthilfe geben, das ist das Konzept der Website. Irgendwann demnächst sollte es auch eine Community geben… 

Community mit persönlicher Pinnwand und Forum

Nun ist die zur Zuckerhunde-Website gehörige bereits jetzt online. Mal eben innerhalb von wenigen Stunden geboren. Mit allem Drum und Dran: Profile, persönliche Pinnwand, Forum, Freunde werden, private Nachrichten schreiben - alles da. Ein Netzwerk, in dem Betroffene sich austauschen können und ein offenes Ohr finden. Ungefähr 20 Mitglieder des ehemaligen Tierdiabetes-Forums sind schon dabei. So schnell wäre das ohne nicht möglich gewesen. Diese Community habe ich selbst eingerichtet, (fast) ohne Support. Danke an Picki, Boerge und Andy ;) Und sie ging problemlos innerhalb kürzester Zeit online.

Ich hoffe, dass auch die ehemaligen Foris aus dem Tierdiabetes-Forum sich in der neuen Zuckerhunde-Community wohlfühlen, und dass wir das in der Community enthaltene Forum bald nicht öffentlich schalten können, damit dort auch medizinische Details ausgetauscht werden können. Denn Alltag bei Zuckerhunde-Besitzern sind diese Fragen: “Wieviel Einheiten Insulin soll ich heute abend spritzen, Lucy hat den ganzen Tag nichts gefressen?” oder “Wenn ich von Mischinsulin auf getrennte Insuline umsteige, wie mach ich das?” oder “Was füttere ich einem Hund, der neben Diabetes auch noch die und die Probleme hat?” Alles Fragen, auf die Antworten wichtig sind, die aber nicht in den öffentlichen Bereich gehören. Kinners! Nicht nachmachen!… Diese Fragen regeln wir jetzt erstmal in Form privater Nachrichten. Und sobald Sixgroups geschlossene Foren anbietet, machen wir dort das erste nicht öffentliche Forum auf.

Versprochen. 

Passt gut auf euch und eure Zuckerschnuten auf :)

Birte

Schlagworte: , ,

1 Kommentar zu „Zuckerhunde-Community gestartet“

  1. Birte sagt:

    unsere seite: http://forum.zuckerhunde.de

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Livecommunity powered by sixgroups.com